Prix Lignum 2021

Anerkennung für Stapferhaus Lenzburg

Wir freuen uns über einen weitere Auszeichnung für das Stapferhaus:
Prix Lignum 2021, Anerkennung Region Nord.
  
mehr...

zum Projekt...

Prix Lignum 2021

Baustart in Baden

Auf dem ABB Areal entsteht der 66 Meter hohe Akara Tower

Die Bauarbeiten für das Hochhaus Baden Ost sind in vollem Gang. Hier entstehen 150 neue Mietwohungen, Gewerbeflächen und Büroräumlichkeiten. Neben dem Hochhaus, unter dem zukünftigen Brown-Boveri-Platz, ist zudem eine Einstellhalle mit 500 Parkplätzen im Bau.


Planergemeinschaft pool Architekten mit Meier Hug Architekten, Totalunternehmer HRS Real Estate AG

zum Projekt...

Baustart in Baden

Open House Zürich 2021

Genossenschaftssiedlung BDZ und Eggbühl Areal

Am Wochenende des 2./3. Oktober findet in Zürich zum sechsten Mal die Open House Zürich statt. pool ist mit den Projekten Genossenschaftssiedlung BDZ in Wipkingen und dem Eggbühl Areal in Oerlikon vertreten.

Open House Zürich 2021

1. Preis Sonnenhof Bülach

Studienauftrag für Arealentwicklung

Im Auftrag der Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte (SKKG) und der Belplan Immobilien AG plant Terresta in Bülach die Entwicklung des innerstädtischen Sonnenhof-Areals. Für das Areal und sieben angrenzende Grundstücke wurde ein Studienauftrag mit fünf Planungsteams durchgeführt. Wir freuen uns sehr, dass unser Projekt den 1. Preis gewonnen hat und von der Jury einstimmig zur Weiterbearbeitung vorgeschlagen wurde.

Team: pool Architekten mit S2L Landschaftsarchitekten, Arioli Real Estate Advice, Verkehrsplaner MRS Partner AG, Durable Planung und Beratung GmbH

zum Projekt...

1. Preis Sonnenhof Bülach

Award für Marketing+Architektur

Stapferhaus erhält den Preis für Publikums- und Kulturbauten

Anfang September konnte die lang erwartete Preisverleihung für den 7. «Award für Marketing+Architektur» endlich stattfinden. Unter 21 nominierten Projekten erhielt das Stapferhaus den Preis in der Kategorie Publikums- und Kulturbauten. Die Auszeichnung würdigt Firmen, Institutionen, Architekten und Bauherren für vorbildliche Corporate Architecture.  mehr...

Dank der äusserst kooperativen Zusammenarbeit konnte unsere tolle Bauherrschaft 2018 in ihr «Traumhaus» einziehen.  zum Projekt...

 

Award für Marketing+Architektur

2. Preis/1. Ankauf Kunstmuseum Olten

Architekturwettbewerb «Kunstmuseum Olten mit Wohn- und Geschäftshaus»

Das Museum an der Kirchgasse soll von der stark sanierungsbedürftigen Nummer 8 in das denkmalgeschützte Nachbarhaus Kirchgasse 10, das ehemalige Naturmuseum, umziehen. Unser Projekt «petit chardon» (kleine Distel oder Disteli) setzt mit dem Erweiterungsbau in besonderem Masse auf die Idee der kulturellen Teilhabe und ein offenes Haus für ein breit interessiertes Publikum. An der alten Adresse entsteht wieder ein Wohnhaus mit Gewerbenutzung unter Erhaltung der alten Bausubstanz.

ARGE pool Architekten mit Takt Baumanagement und Studio Vulkan Landschaftsarchitektur, Zürich

Die Wettbewerbsergebnisse sind bis 19. September im Kunstmuseum Olten zu besichtigen. 

2. Preis/1. Ankauf Kunstmuseum Olten

best architects 22

Der «best architects 22 award» ist entschieden. Wir freuen uns über die zwei Auszeichnungen: ba22 Gold für den Infrastrukturbau der VBZ/ERZ und ba22 für das Haus Adeline Favre, Departement Gesundheit der ZHAW.  mehr...

VBZ Busgarage / ERZ Werkhof Zürich
Kategorie Gewerbe- und Industriebauten  zum Projekt...

Haus Adeline Favre / ZHAW Winterthur
Kategorie Bildungsbauten  zum Projekt...

 

best architects 22

3. Preis «Fleur de la Champagne»

Neue Wohn- und Gewerbesiedlung in Biel/Bienne

Im Projektwettbewerb Areal «Blumenstrasse Süd/Gurzelen» in Biel/Bienne wird unser Projekt mit dem 3. Rang ausgezeichnet. 

 

Gefragt ist ein Wohn- und Gewerbebau für die neu gegründete Wohnbaugenossenschaft GurzelenPlus für das Quartier Gurzelen. Ab 2025 sollen dort in einem breiten und kleinteiligen Wohnungs- und Gewerbemix rund 230 Personen wohnen und rund 120 Personen arbeiten.

 

Team: pool Architekten mit Lorenz Eugster Landschaftsarchitekten, Makiol Wiederkehr für den Holzbau und Durable Planung + Beratung für die Nachhaltigkeit.

zum Projekt...

3. Preis «Fleur de la Champagne»

1. Preis «Guet und Espenhof»

Neue Siedlung mit attraktiven Grünräumen in Albisrieden

Im Wettbewerb «Guet und Espenhof» der Gemeinnützigen Baugenossenschaft Limmattal GBL konnte unser Projekt die Jury überzeugen und wurde einstimmig zur Weiterbearbeitung empfohlen.

Mit den Ersatzneubauten entstehen 126 neue Wohnungen und damit eine attraktive Siedlung, die mit ihrer städtebaulichen Setzung ökologisch, sozial und stadtklimatisch hochwertige Feiräume schafft und die Idee der «Ville Verte» auf eine zeitgemässe Art fortschreibt.


Team: pool Architekten mit Schmid Landschaftsarchitekten, Zürich

zum Projekt...

1. Preis «Guet und Espenhof»

«Le concours suisse» in Rio de Janeiro

Die Ausstellung «Le concours suisse» dokumentiert die beispielhafte Praxis der Architektur- und Städtebauwettbewerbe in der Schweiz und die damit verbundene Vergabe öffentlicher Aufträge. Anhand verschiedenster Bauprojekte will sie einem breiten Publikum im In- und Ausland die spezifischen Wettbewerbsverfahren näher bringen.
 

pool Architekten präsentieren die Häuser G und J der Genossenschaftssiedlung «mehr als wohnen auf dem Hunzikerareal Zürich.  zum Projekt...    

 

Ausstellung: 17.7. - 15.10.2021

UIA2021 Rio
27. Congresso Mundial de Arquitetos
mehr... 

 

«Le concours suisse» in Rio de Janeiro

Masterplan HB/Central 2050

Zukunftsbild für ein lebenswertes Stadtzentrum

Mit dem «Masterplan HB/Central 2050» entwickelt die Stadt Zürich eine Grundlage für künftige stadträumliche Planungen an diesem bedeutenden Knotenpunkt mitten in Zürich. In einer zweistufigen Testplanung werden Szenarien und Lösungen zu den Themen Städtebau, Stadt- und Solzialraum, Verkehr und Stadtklima erarbeitet.


Als eines von 4 interdisziplinären Teams haben wir unseren Beitrag «Zürich Zentral – Für ein lebenswertes Stadtzentrum» für die erste Phase der Testplanung eingereicht, zusammen mit mrs Partner, adr architectes, S2L, Urban Catalsyt und Prof. Sascha Roesler.


Die Ergebnisse der ersten Stufe können online eingesehen werden: www.testplanunghbcentral.ch

Masterplan HB/Central 2050

How Will We Live Together?

COOPERATIVE CONDITIONS
A Primer on Architecture, Finance and Regulation in Zurich
Ein gta Forschungsprojekt an der 17. Architekturbiennale Venedig
 

Studierende des MAS ETH in Geschichte und Theorie der Architektur (Lehrstuhl Anne Kockelkorn und Susanne Schindler) untersuchen im vorliegenden Forschungsbeitrag die Architektur des genossenschaftlichen Wohnungsbaus, wie politische und ökonomische Regulation zusammenspielen und sich gegenseitig bedingen. Unser Projekt ABZ Glattpark ist Teil der Studie.  zum Projekt…

Eine Buchpublikation im gta Verlag ist für 2022 geplant.


mehr zur Ausstellung…

 

How Will We Live Together?

«Equilibrium Between Two Rigid Bodies»

Tanzperformance in der VBZ Busgarage

Winston Arnon choreografierte mit Angela Demattè für die Eröffnung der neuen VBZ Busgarage das Duett «Equilibrium Between Two Rigid Bodies», das aus dem Rhythmus und repetitiven Elementen der Architektur schöpft.

Als eigenständige Arbeit filmte Videograf Nicolas Duc die beiden Tänzer im Vorfeld bei der Erkundung des Neubaus.

Film ansehen

«Equilibrium Between Two Rigid Bodies»

Städtebaulicher Wettbewerb Stadtregion Stuttgart

Anerkennung für Beitrag zur Arealentwicklung Backnang-West / IBA2027

Im Nordosten der Stadtregion Stuttgart soll auf einem knapp 17 Hektar grossen ehemaligen Industriegelände das neue «Quartier Backnang West» entstehen. Im Fokus der Arealentwicklung stehen, unter Einbindung der alten Industriehallen, zeitgemässe Nutzungen für Kultur, Bildung, Gewerbe und gemeinschaftliche Wohnformen.

21 internationale Teams haben am Wettbewerb teilgenommen. Der Beitrag vom Team pool Architekten mit Maurus Schifferli Landschaftsarchitekt und Jörg Lamster wurde mit einer Anerkennung ausgezeichnet.  mehr...

Städtebaulicher Wettbewerb Stadtregion Stuttgart

Poolologie des Wohnens

Geprägt von über zwanzig Jahren Auseinandersetzung mit dem Thema Wohnungsbau in Praxis und Lehre, unter anderm an der TU Berlin, eröffnet die Publikation neue Perspektiven im exemplarischen Nebeneinander einer Bilder- und Typensammlung aus dem Büro und studentischen Arbeiten. 

Herausgegeben im Park Books Verlag von pool Architekten, mit Texten von Raphael Frei, Mathias Heinz und Simone Jeska und einem Vorwort von Martin Steinmann. 


Mehr zu dieser und anderen pool Publikationen finden Sie auf unserer Website im Annex / Bücher

Poolologie des Wohnens

EMYA 2020 Award für Stapferhaus

Am 6. Mai wurden die Gewinner der «European Museum of the Year Awards» 2020/2021 aus 88 international nominierten Museen gekürt. Der Hauptpreis 2020 geht an das Stapferhaus Lenzburg, ein Museum das sich auf höchst innovative Weise mit zeitgemässen Fragen auseinandersetzt und eine Kultur der Debatte fördert.  mehr...


Unterstützt durch die wandelbare Architektur des Hauses, werden die multimedialen Ausstellungen zu begehbaren Erlebnissen für ein breites Publikum - ein Museumsmodell der Zukunft, wie die Jury betont.  zum Projekt...

 

EMYA 2020 Award für Stapferhaus

Wohn- und Wirtschaftsstandort Allschwil/BL

Städtebauliches Gesamtkonzept und Masterplan Binningerstrasse

Die Basler Vorortsgemeinde Allschwil hat sich in den letzten Jahrzehnten sehr dynamisch verändert – aus dem ursprünglichen Dorf ist ein vielfältiger Wohn- und Wirtschaftsstandort geworden. Die Binningerstrasse als Entwicklungsschwerpunkt hat dabei das Potenzial, sich als durchmischtes Quartier mit Gewerbe-, Dienstleistung-, Einkaufs- und Wohnnutzungen weiterzuentwickeln. 

Zwischen 2018 und 2019 wurde eine Testplanung mit drei Teams durchgeführt, mit dem Ziel, mögliche Entwicklungsszenarien aufzuzeigen. Der Beitrag des Teams um pool Architekten diente als Grundlage für den nun veröffentlichten Masterplan. Dieser wurde in engem Austausch mit der Gemeinde als Auftraggeberin und weiteren Projektbeteiligten erarbeitet.

Wohn- und Wirtschaftsstandort Allschwil/BL

Swiss Performance 2021

In der diesjährigen Ausgabe der «Swiss Performance» stellt die Redaktion der archithese wiederum wegweisende Bauwerke vor, die in den letzten zwölf Monaten in der Schweiz oder von helvetischen Architekt*innen weltweit realisiert wurden.  mehr...

Mit dabei der neue Infrastrukturbau der VBZ Busgarage/ERZ Werkhof als «Sitz systemrelevanter Institutionen», wie Christina Horisberger im aktuellen Artikel schreibt.  zum Projekt...

 

Swiss Performance 2021

1. Preis Piazza Grande Locarno

Wettbewerb für die Gestaltung des öffentlichen Raums

Das Projekt «La nouvelle Belle Époque» der Arbeitsgemeinschaft studio we architetti aus Lugano und pool Architekten gewinnt den Wettbewerb für die Gestaltung des öffentlichen Raums im Stadtzentrum von Locarno.

Die Piazza wird in ihren historischen Strukturen als Herz der Stadt Locarno und als grosse Bühne des Filmfestivals vollständig erhalten. Eine Rekonstruktion findet im Bereich des Largo Zorzi, der Giardini und des historischen Casinos statt.  mehr...

Team: studio we, pool Architekten, Stefan Rotzler Landschaftsarchitekt, Linea landscape architecture, Guscetti studio d’architettura e pianificazione, Dionea SA

1. Preis Piazza Grande Locarno

2. Preis für Hochhaus in München

Neuer Hochpunkt und Platzfläche an der Hufelandstrasse

Im internationalen Wettbewerb um das neue Hochhaus an der Hufelandstrasse München erhält unser Projekt den 2. Preis.

Das Haus steht im Mittelpunkt des neuen Platzes und vermittelt an der Schnittstelle zweier wichtiger städtebaulicher Achsen. Im unteren Bereich des Gebäudes führt ein grosses Atrium zu den Hoteltrakten, auf den oberen Stockwerken sind Büroflächen angesiedelt.  zum Projekt...

2. Preis für Hochhaus in München

Publikumspreis für Haus Hirzel

Im Architekturpreis für «Das beste Einfamilienhaus» 2020 gewinnt das Haus Hirzel die Gunst des Publikums. Eine zu Beginn des Jahres im archithema Verlag erschienene Publikation dokumentiert nun die prämierten Projekte.  mehr...

Publikumspreis für Haus Hirzel

1. Preis für Einsiedlerhof

Neues Ensemble am Paracelsuspark in Einsiedeln

Wir freuen uns, dass unser Projekt im Wettbewerb «Einsiedlerhof» den 1. Preis erhalten hat und von der Jury zur Weiterbearbeitung und Umsetzung empfohlen wurde.

Das neue Ensemble bildet den oberen Abschluss der Einsiedler Häuserfront gegenüber der monumentalen Klosteranlage. Es besteht aus Verwaltungzentrum, Pfarreiheim und einem in der Höhe gestaffelten Wohnbau mit 30 Wohnungen.  zum Projekt...

1. Preis für Einsiedlerhof

Neuer Wohnraum in Weil am Rhein

Studienauftrag für Quartierentwicklung

Südlich des Weiler Stadtteils Otterbach entsteht ein überwiegend von Wohnbauten bestimmtes neues Stadtquartier. pool Architekten mit Maurus Schifferli Landschaftsarchitekten haben den städtebaulichen Studienauftrag gewonnen (ex aequo Hosoya Schaefer Architects mit Agence Ter.de Landschaftsarchitekten) und gemäss Beurteilungsgremium eine «hochwertige Basis für die weiteren Vertiefungs- und Planungsschritte» geschaffen.  zum Projekt...


Würdigung der Jury und Videopräsentation auf youtube

Neuer Wohnraum in Weil am Rhein

Klares Ja zum Hardturm Areal

Die Zürcher Fussballfreunde können sich freuen

Noch deutlicher als vor zwei Jahren, mit fast 60% Ja-Stimmen haben die Stadtzürcher*innen die Vorlage für ein Stadion auf dem Hardturm Areal angenommen. Ein klares Signal für den Gestaltungsplan und das neue Fussballstadion.

Gemeinsam mit Boltshauser Architekten und Caruso St John Architects arbeiten wir an einem attraktiven Quartier zum Wohnen sowie für Sport und Freizeit in Zürich-West.  zum Projekt...

 

Klares Ja zum Hardturm Areal

Neues Quartier auf dem Landis & Gyr Areal Zug

Studienauftrag für ein städtebauliches Gesamtkonzept

Nach mehrjähriger Planung konnte das städtebauliche Richtkonzept des siegreichen Planerteams um Salewski & Kretz, pool Architekten, Studio Vulkan Landschaftsarchitektur und mrs Partner der Öffentlichkeit vorgestellt werden. 

Das Projekt umfasst die städtebauliche Gesamtentwicklung des beim Bahnhof Zug gelegenen ehemaligen Fabrikgeländes der Landis & Gyr zu einem neuen, lebendigen Stadtquartier mit hoher Dichte, attraktiven Freiräumen und durchmischten Nutzungen.  zum Projekt...


«Postindustrielle Wandlungen» Artikel in Hochparterre

 

Neues Quartier auf dem Landis & Gyr Areal Zug

Haus Adeline Favre Winterthur

Neubau der ZHAW am Katharina-Sulzer-Platz ist bezugsbereit

Termingerecht konnten die Schlüssel für das Haus Adeline Favre der ZHAW übergeben werden. Die offizielle Eröffnung des landesweit grössten Ausbidlungszentrums für Gesundheitsberufe fand Ende August statt.  zum Projekt...

 

Haus Adeline Favre Winterthur