Oase Oerlikon, Zürich-Oerlikon

Studienauftrag 2021
1. Preis / Weiterbearbeitung

Neubau Wohn- und Pflegesiedlung

Schärenmossstrasse 105-109
8052 Zürich

Mehr

Durch die städtebauliche Setzung verweben sich bestehende Baukörper und Freiräume mit dem Neubau der geplanten Wohn- und Pflegesiedlung und ihren Aussenräumen zu qualitätsvollen Lebensräumen und schaffen Verbindungen zwischen dem Grüngürtel am Katzenbach und der Schärenmoosstrasse. Die «Oase Oerlikon» bietet sämtlichen Bewohnerinnen und Bewohnern ein fein abgestimmtes Angebot an diversen Nutzungen mit unterschiedlichen Graden an Öffentlichkeit, Nachbarschaft und Privatheit. An der Schärenmoosstrasse liegt der gedeckte, öffentliche Hauptzugang. 

Ein innenliegender Garten mit geschütztem Umgang, der sogenannte Dorfplatz, bildet Adressen für die verschiedenen Häuser und funktioniert als allgemeiner Begegnungsraum. Von hier aus erschliessen sich die Wohnhäuser, das Restaurant, Pflege- und Gesundheitszentrum und die Gemeinschaftsräume. Auf einem leicht erhöhten, terrassenähnlichen Plateau befindet sich die Orangerie. Die beiden Pflegeabteilungen im ersten Obergeschoss erstrecken sich über den gesamten Komplex und werden im grosszügigen Demenzgarten zusammengeführt. 

Die zwei Dachgärten auf den fünf terrassierten Wohngeschossen geben die Sicht auf umliegende Gebiete frei. Dank der Gebäudestruktur wird eine Vielzahl von Wohn-Variationen möglich, die bereits in der Planungsphase oder bei einem späteren Umbau umgesetzt werden können. Clusterwohnungen sowie Wohngemeinschaften sind bereits angedacht und können nach Belieben realisiert werden. Beinahe zwei Drittel der Wohnungen sind als attraktive Eckwohnungen konzipiert, vielfältige private Aussenräume ergänzen das Angebot. 

Die Tragkonstruktion der Gebäude ist reduziert auf ein Skelett aus schlanken Unterzugsdecken, vorfabrizierten Stützen und betonierten Aussteifungswänden. Die Innen- und Aussenwände werden mehrheitlich als Holzständerkonstruktion realisiert. Die Fassade des gestaffelten und sorgfältig austarierten Volumens soll sich durch eine schlichte Farbigkeit mit ruhiger und kräftiger Präsenz behaupten. 

Das Nachhaltigkeitskonzept beruht auf der Zusammenführung funktionaler und baulich-technischer Anforderungen. Ein Fokus liegt auf zentralen Themen wie CO2-Neutralität, klimagerechtem Bauen, Biodiversität und Kreislaufwirtschaft. Die modulare Bauweise ermöglicht eine optimierte Rückbaubarkeit und damit eine spätere Wiederverwendung von ganzen Bauteilen.

Bauherrschaft: moyreal immobilien ag c/o UTO Real Estate Management AG
Landschaftsarchitekt: Lorenz Eugster Landschaftsarchitekten
Bauingenieure: Schnetzer Puskas Ingenieure AG
Nachhaltigkeit: durable Planung und Beratung GmbH
Visualisierung: Meyer Dudesek Architekten

Situation Situation
Erdgeschoss Erdgeschoss
1. Obergeschoss 1. Obergeschoss
2. Obergeschoss 2. Obergeschoss
Ansicht Süd Ansicht Süd
SituationLängsschnitt SituationLängsschnitt
Ausschnitt Grundriss 2.OG Ausschnitt Grundriss 2.OG