Negrellisteg, Zürich

Zürich

Projektwettbewerb 2010
Fussgänger- und Velobrücke

Zürich

Mehr

Der Negrellisteg ist das Bindeglied zwischen zwei durch das Gleisfeld der Bahn getrennten Stadtteilen, die der Bahnlinie entlang eine grundsätzliche Wandlung erfahren. Die Verbindung zwischen Europaallee und Zollstrasse dient nicht nur als Velo- und Fussgängerweg sondern symbolisiert den Zusammenschluss der neuen Entwicklungsgebiete und bildet bei der Einfahrt in den Bahnhof das Tor zur Stadt. 

Ein den Steg überspannendes Dach verweist auf die lange Tradition gedeckter Brücken in der Schweiz und ermöglicht eine witterungsgeschützte Verbindung zwischen den Zürcher Stadtkreisen 4 und 5. 

Der Baldachin öffnet sich an den Hauptzugängen und bildet so eine einladende Geste zu den jeweiligen Stadträumen. Aufgrund der versetzten Anordnung der Platzflächen ergibt sich eine asymmetrische Ausgestaltung, bzw. eine einfache Verdrehung des Daches. Die querenden Fussgänger und Velofahrer erleben so den Wechsel des jeweiligen fokussierten Ausblicks hin zum Bahnhof oder stadtauswärts.

Bauherrschaft: Stadt Zürich
Ingenieure: Leonhardt, Andrä und Partner
Verkehrsplanung: Zwicker + Schmid
Beleuchtung: Amstein + Walthert AG
Visualisierungen: X-Frame 

Situation Situation
Schnitt Schnitt
Isometrie Isometrie