Thalwil

Projektwettbewerb

Mehr

Im Kontext der grossvolumetrischen Baukörper im Planungsgebiet wird das Sportparkgebäude in seiner Präsenz durch An- und Aufbauten gestärkt. Der Kubus wird in seiner Erscheinung geklärt, die Zugangssituation vereinfacht, womit das Gebäude die notwendige Bedeutung erhält. Das Eisbahnhaus, ein Gebäude, dass der Geometrie des Hockeyfeldes folgt, wird an die Schmalseite des Verteilbaues angedockt. Auf dem Zugangsniveau wird der freie Blick durch die Halle mit dem Baumbestand im Hintergrund gewährt. Die neue Eishalle ist an den bestehenden Sportpark angedockt und senkrecht zu diesem ausgerichtet. Nach Nordosten hin schiebt sich das Gebäude über die Flucht der Sportanlage hinaus, von der Zürcherstrasse her kommend bildet die Gebäudecke einen markanten Blickfang. An dieser durch die Eishalle und den Sportpark gebildeten Ecksituation, befinden sich die Hauptzugänge zu den beiden Anlagen.

Auftraggeberin: Gemeinde Thalwil
Bauleitung/Baumanagement: Bosshard + Partner
Bauingenieure: APT Ingenieure GmbH
HLS-Planer: Waldhauser AG
Eistechnik: sec sulzer energieconsulting

Grundriss Erdgeschoss Grundriss Erdgeschoss
Querschnitt Querschnitt
Ansicht Ansicht